Kreuzwertheim

Neue Kulturreihe Regionale Künstler erhalten ein Podium zur Präsentation ihres Schaffens

„Musikforum“ mit Komponist Hubert Hoche

Archivartikel

Marktheidenfeld.„Musikforum“ heißt die neue Kulturreihe für Marktheidenfeld, die in Kooperation der Stadt mit dem örtlichen Balthasar Neumann-Gymnasium (BNG) stattfindet. In zwei Veranstaltungen pro Jahr erhalten regionale Künstler ein Podium und geben den Besuchern einen Einblick in ihr musikalisches Wirken.

Vielfach preisgekrönt

Für die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 16. Oktober, in der Bibliothek des Balthasar Neumann-Gymnasium wurde der vielfach preisgekrönte Komponist Hubert Hoche gewonnen.

Hubert Hoche gehört zu den innovativsten zeitgenössischen Komponisten Deutschlands und wird sein Schaffen unter dem Titel „Wie Musik entsteht“ vorstellen. Ab 19.30 Uhr berichtet er, wie er als Komponist arbeitet und wie seine musikalischen Werke entstehen.

Hubert Hoche gewährt in seinem Beitrag zum Musikforum Marktheidenfeld ganz persönliche Einblicke in seine Inspirationen und zeigt anhand von Originalnoten und Klangbeispielen den kreativ-künstlerischen Aspekt seiner Werke auf. Über akustische Präsentationen nimmt er seine Zuhörer mit in die Klangwelt seiner Kompositionen und öffnet den Blick für seine Vorstellung von Musik.

In Marktheidenfeld ist Hubert Hoche als ehemaliger Dirigent des Gesangvereins 1906 bekannt. Er ist zudem Mitbegründer des Festivals für zeitgenössische Musik „Weimarer Frühjahrstage“ und war 1999 Initiator der Gründung des Vereins „flammabis“ – zeitgenössische Musik in Würzburg sowie bis 2014 dessen Vorsitzender. Seit 2000 ist er stellvertretender Vorsitzender des Komponistenverbands Thüringen und seit 2005 stellvertretender Vorsitzender des Tonkünstlerverbandes Würzburg.

Die Auftaktveranstaltung der neuen Kulturreihe „Musikforum“ mit Hubert Hoche mit dem Titel „Wie Musik entsteht“ findet am Mittwoch, 16. Oktober, um 19.30 Uhr in der Bibliothek des Balthasar-Neumann-Gymnasiums in der Oberländerstraße 29 in Marktheidenfeld statt. Karten gibt es an der Abendkasse.