Kreuzwertheim

Bürgerfreundlicher Service Landkreis Main-Spessart und Miltenberg haben digitalen Wegweiser für ein barrierefreies Leben erstellt

Mit dem Rollstuhl ins Rathaus

Archivartikel

Main-Spessart-Kreis.Der Landkreis Main-Spessart hat zusammen mit der Stadt Aschaffenburg und den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg einen digitalen Wegweiser für ein barrierefreies Leben erstellt. Der Online-Wegweiser zeigt öffentlich zugängliche Gebäude in den Landkreisen, die barrierefrei erreichbar sind.

In den vergangenen Monaten haben viele Helfer öffentliche Gebäude und Einrichtungen besucht, geprüft, vermessen, Fragebögen ausgefüllt und die Daten erfasst. Dabei wurde festgehalten, inwieweit sie für Menschen mit Rollstühlen, Rollatoren und Sinnesbehinderungen, aber auch für Familien mit einem Kinderwagen zugänglich sind. Entstanden ist eine digitale Informationsquelle für alle, die öffentliche Einrichtungen und Gebäude barrierefrei erreichen und aufsuchen möchten.

Verantwortlich für das Projekt sind Linda Jegodtka (Behindertenbeauftragte der Stadt Aschaffenburg), Tatjana Höfler (Behindertenbeauftragte des Landkreises Aschaffenburg), aus dem Landkreis Main-Spessart die Behindertenbeauftragte Elena Reinhard und die Regionalmanagerin Saskia Nicolai sowie Dr. Erwin Dittmeier, Abteilungsleiter Gesundheit und Soziales und Behindertenbeauftragter des Landkreises Miltenberg. An der Veranstaltung zur Freischaltung der Homepage nahmen Vertreter aus Politik, der Stadtverwaltung und der Landratsämter sowie Mitarbeiter sozialer Einrichtungen und Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderung teil.