Kreuzwertheim

Schulverband Kreuzwertheim Neue Geschäftsordnung verabschiedet / Verbandsvorsitzenden und Stellvertreter gewählt

Klaus Thoma löst Karl-Heinz Schöffer ab

Archivartikel

Kreuzwertheim.In der Versammlung der Schulverbands Kreuzwertheim wurden neue Vorsitzende gewählt und Regularien angepasst. So beschloss das Gremium einstimmig die Zahl der Stellvertreter des Schulverbandsvorsitzenden auf zwei Vertreter festzulegen. Die Amtszeit wurde wie bisher auf sechs Jahre festgelegt. Die Verbandssatzung wurde entsprechend einstimmig angepasst.

Weiterhin wurde eine neue Geschäftsordnung einstimmig beschlossen. Die Änderungen zur bisherigen Satzung betreffen hauptsächlich die Aktualisierung der Gesetzeshinweise. Auch wurde die Wertgrenze zur Abgrenzung der laufenden Angelegenheiten von 5000 Euro auf 10 000 Euro verdoppelt. Angepasst wurde die Zahl der Stellvertreter des Vorsitzenden und die Quote der Mitglieder der Versammlung die gemeinsam eine Einberufung dieser fordern können. Sie wurde von einem Viertel auf ein Drittel erhöht. Bei momentan fünf Verbandsräten ändert letztere Regelung aber in der Praxis nichts.

Einstimmig festgelegt wurden auch die Aufwandsentschädigungen für die Gremiumsmitglieder und die Vorsitzenden, sowie ihre Stellvertreter. Die Entschädigung des Vorsitzenden bleibt bei 256,22 Euro monatlich. Sie wird bei Änderungen der Grundgehälter der Besoldungsgruppe A analog dieser angepasst. Das Sitzungsgeld für die Verbandsversammlung wurde analog der bisherigen Sätze auf 15 Euro je Sitzung und 15 Euro für jede angefangene Sitzungsstunde vor 19 Uhr festgelegt. Die Entschädigung der Vertreter des Vorsitzenden wurde auf 8,54 Euro pro Vertretungstag festgelegt. Auch für sie gilt die Dynamisierung genau so, wie für den Vorsitzenden.

Besprochen wurden auch der aktuellem Stand der Betreuung in den Sommerferien, die es bisher laut Erdmann nicht geben werde. Eltern sollen bestehende Ferienangebote nutzen. Zudem führt die bayrische Staatsregierung zusammen mit dem bayrischen Jugendring gerade eine Bedarfserhebung durch, aus der Lösungen für Familien entwickelt werden sollen, die wegen fehlender Urlaubstage keine Betreuungsmöglichkeiten haben. Aktuelle Informationen gibt die Schule an ihre Schüler aus und sind auf der Internetseite der Schule abrufbar. Ein Vereinssport in den Hallen ist solange nicht möglich, wie es auch keinen Schulsport geben wird. Der ausscheidende Vorsitzende der Versammlung Karl-Heinz Schöffer berichtete, dass der Freistaat Bayern Defizite der Mittagsbetreuung durch fehlende Elternbeiträge wegen der Schulschließung übernimmt. Es handelt sich um 17 870 Euro für den Zeitraum Mai bis Juli 2020.

Der Verbandsvorsitzende und seine beiden Stellvertreter wurden einstimmig gewählt. Neuer Verbandsvorsitzender ist Bürgermeister Klaus Thoma, seine erste Stellvertreterin ist Bürgermeisterin Thea Kohlroß und zweiter Stellvertreter ist Bürgermeister Wolfgang Haarmann.

Nach dem Wechsel an der Spitze dankte der frühere Verbandsvorsitzende Karl-Heinz Schöffer der Versammlung für die vergangenen zwölf Jahre. Er übergebe die Schule in einem sehr guten Zustand, mit motivierten Lehrkräften, engagierten Putzkräften und Hausmeister.

Klaus Thoma blickte im Anschluss auf die Höhepunkte der Amtszeit von Karl-Heinz Schöffer zurück. Dieser war vom 23. Juni 2008 bis zum 29. Juni 2020 dessen Vorsitzender.

Schlagwortartig nannte Thoma einige wichtige Projekte in dieser Zeit: die Einführung der Ganztagsbetreuung, der Kampf um den Erhalt der Hauptschule, die Einführung der Jugendsozialarbeit an der Schule, jede Menge Sanierungen, die EDV-Erneuerung, die Aufgaben der alten Schulen Kreuzwertheim und Hasloch, die Neugestaltung der Schulhöfe, die Einrichtung der Schulküche, die Auftragsvergabe Glasfaseranschluss und vieles mehr.

„Sehr gute Performance“

Schöffer habe insgesamt „eine sehr gute Performance abgeliefert“ und so eine gute Basis für die Zukunft der Grundschule geschaffen. „Ich werde versuchen, es genauso gut zu machen und zu motivieren.“

Rektor Peter Erdmann lobte Schöffers pragmatische Art, seine Entschlusskraft und die rasche Realisierung von Maßnahmen.