Kreuzwertheim

Bauvorhaben Wohnhaus und Bürokomplex geplant

Großprojekt an der Kreuzstraße genehmigt

Kreuzwertheim.Als eine „hochinteressante Sache, die ungewohnten Raum in unserer Raumschaft schafft“, wertete Bürgermeister Klaus Thoma ein Großbauvorhaben, dem am Dienstag der Gemeinderat ohne Diskussion zustimmte. Auf dem ehemaligen Sägewerksgelände an der Kreuzstraße in der Marktgemeinde plant das Ehepaar Lisa und Thomas Götzendörfer mehrere Wohn- und Geschäftsgebäude.

Das Vorhaben wurde bereits Anfang des Jahres vom Bauamt des Landratsamtes Main-Spessart mit Vorbescheid genehmigt. Wie aus der Verwaltungsvorlage zu entnehmen ist, soll das fragliche Grundstück nach dem Erwerb geteilt werden.

Die Neubauten sollen dort entstehen, wo sich jetzt noch die ehemalige Produktions- und eine offene Lagerhalle befinden, die abgerissen werden. Eine private Erschließungsstraße ist vorgesehen, das Wegerecht wird notariell gesichert. Wie Thomas Götzendörfer auf Nachfrage des Bürgermeisters informierte, sollen innerhalb von zehn Jahren in fünf Abschnitten und im Zwei-Jahres-Turnus ein Wohnhaus mit Nebengebäude, sowie Gebäude für Architekturbüro und Landschaftsplaner, für eine Zahnarztpraxis und eines mit Vortragsraum entstehen, wobei dieses wohl der erste Neubau sein wird.

Angesichts der Dimensionen kam Gerd Flick (SPDPlus) die Zahl der Parkplätze „ein bisschen wenig“ vor. Benötigt werden nach der Stellplatzverordnung zehn, laut eingereichtem Stellplatznachweis sind zwölf geplant. Man könne die Bauherren also lediglich bitten, diese Zahl noch zu erhöhen, so der Bürgermeister. ek