Kreuzwertheim

Skurriles Naturschauspiel Weder der Falter, noch die Raupen sind giftig oder gefährlich für Mensch oder Haustiere

Gespinstmotte hüllt Bäume und Sträucher ein

Archivartikel

Manche Bäume und Sträucher sind derzeit kahlgefressen und mit weißem Gespinst eingehüllt. Doch keine Angst: Die dafür verantwortliche Gespinstmotte ist auf Dauer nicht schädlich.

Main-Spessart-Kreis. Zurzeit entdeckt man an Flüssen, am Waldrand oder im Garten verstärkt Bäume und Sträucher die kahlgefressen sind und mit weißen Gespinsten vollkommen eingehüllt wurden. Darauf weist

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3395 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00