Kreuzwertheim

Konzert mit Hammerflügel

Erste öffentliche Präsentation

Archivartikel

Triefenstein.Das nächste Konzert Schloss Homburg am Main (Markt Triefenstein) steht unter dem Motto „Eines der schönsten ’Clavier-Instrumente’ aus Mozarts Zeit“.

Dieser außergewöhnliche Hammerflügel wird von Michael Günther erstmals am Sonntag, 3. November, ab 17 Uhr öffentlich gespielt und vorgestellt. Vor einem Jahr gelangte der überaus bedeutende Hammerflügel in die Sammlung des Schlosses Homburg. Er wurde von Ferdinand Hofmann, dem führenden „Clavier-Instrumentenmacher“ in Wien um das Jahr 1785 für eine angesehene italienische Adelsfamilie in der Toscana gefertigt, die das Instrument in die Hand eines Spielers und Sammlers geben wollte. Das wundervoll klingende Instrument, das man als die Krönung der Homburger Sammlung ansehen kann, wird erstmals der Öffentlichkeit mit Fantasien und Sonaten von Wolfgang Amadé Mozart vorgestellt.

Mozart-Zyklus

Dies soll der Auftakt zu einem „Mozart-Zyklus“ sein. Zudem stellen weitere um 1780 komponierte Werke von Carl Philipp Emanuel Bach und Franz Xaver Sterkel die Klangmöglichkeiten dieses kostbaren Instruments dar.

Eintrittskarten können unter Telefon 09395/997811 oder per Mail an info@clavier-am-main.de reserviert werden. Weitere Informationen unter www.clavier-am-main.de im Internet.