Krautheim

„Frische Quelle“ Krautheim Freitage sollen Aktionstage werden

Ziel ist unbürokratische Hilfe

Archivartikel

Krautheim.Der Verein „Frische Quelle“ startete freitägliche Aktionstage, deren Ziel es ist, die Aktivitäten im Bezug auf Jugend- und Seniorenarbeit zu fördern. Gezielt soziale Engpässe zu erkennen und in unbürokratischer Weise Abhilfe zu schaffen – das ist das Ziel des Vereins.

Zum Beispiel: In der kalten Jahreszeit findet die Jugend kaum einen Platz im Freien, an dem man sich treffen kann. Der Verein ist schon seit längerer Zeit dran, einen Platz zu schaffen, der von der Jugend genutzt werden kann. Für gelegentliche Treffen oder Geburtstagspartys steht nun eine Lösung parat, die allerdings noch verbesserungswürdig wäre.

Auch die Gestaltung der Vereinsräume bedarf Zeit und Geld. Diese Zeit ist der Verein gewillt, aufzubringen. Was das Geld betrifft, erhält die „Frische Quelle“ von der Stadt Krautheim eine kleine Unterstützung, für die man dankbar ist. Die Aktionstage sollen es dem Verein ermöglichen, das Interesse der Bevölkerung zu wecken. In den vergangenen zwei Jahren wurde an den Dezemberwochenenden der Miniweihnachtsmarkt mit Glühwein, Pizza- und Flammkuchenverkauf vor der Klappergass’ ins Leben gerufen. Diese Treffen wurden gut angenommen und haben dem Verein eine finanzielle Unterstützung gebracht, durch die schon in Einzelfällen Hilfe geleistet werden konnte. Natürlich wird der Verein auch in diesem Jahr wieder vor Ort sein. Außerdem möchte man weitere Helfer gewinnen. So ist geplant, den Freitag als Aktionstag einzuführen, an dem man sich im Vereinsraum in der ehemaligen Klappergass’ treffen und diesen Themen widmen kann.