Krautheim

Reit- und Fahrverein Krautheim Spannende Woche liegt hinter den Reitern / Besondere Leistungen belohnt

Lehrgang mit den Pferden erfolgreich gemeistert

Krautheim.Auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Krautheim ein Longierlehrgang mit anschließender Abzeichenprüfung statt.

Gezielt gearbeitet

Unter der Leitung von Frauke Dorothea Voß (Trainer B, Turnierrichter und Pferdewirt), erlernten die Teilnehmer das fachgerechte Longieren eines ausgebildeten Pferdes, das Heranführen von jungen Pferden an die Longenarbeit und die weiterführende Arbeit mit der Doppellonge. Gezielt wurde am und mit dem Pferd gearbeitet und bei Bedarf auch korrigiert.

Da der Lehrgang mit Abzeichenprüfungen, vom Longierabzeichen LA 5 bis zum Longierabzeichen LA 2 (Doppellonge), eher selten angeboten wird, kamen Reiter aus Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim, Buchen und aus dem eigenen Stall auf die Anlage. „Das Longieren mit der Doppellonge (LA 2), kommt dem eigentlichen Reiten, durch die äußere Begrenzung des Pferdes mithilfe der zweiten Longenseite, sehr nahe. Hier werden außer dem Takt und der Losgelassenheit auch die Geraderichtung und die Versammlung gefordert und gefördert, die besonders bei der weiterführenden Pferdeausbildung zum Tragen kommen“, erklärte Trainerin Voß. Sie betonte, dass hier Juliane Abel mit ihrer Reitbeteiligung Hornégal besonders große Fortschritte erzielen konnte.

Hoch motiviert

Drei Reiterinnen mit ihren jeweils dreijährigen Pferden komplettierten das bunt gemischte Teilnehmerfeld. Sie konnten sowohl für ihre Remonten (Jungpferde) als auch für den eigenen Umgang mit ihnen viel Wissenswertes aus Theorie und Praxis mitnehmen.

Besonders erwähnenswert ist laut Trainerin Voß, dass alle Teilnehmer hoch motiviert waren und das auch in den abschließenden Prüfungen zeigen konnten.

So wurde die besondere Leistung in der Theorie von Natalie Göker zum Beispiel mit einer Wertnote von 8,2 durch die Richterinnen Bettina Mugele und Melanie Schreckenhöfer belohnt.

Ein Dankeschön ging an Frauke Dorothea Voß für die intensive Vorbereitung, an die beiden Richterinnen, die Teilnehmer und die helfenden Vereinsmitglieder. Der Verein gratulierte allen Teilnehmern und den erfolgreichen Absolventen der Longierabzeichen-Prüfung.