Krautheim

Nicht mehr wegzudenken Am Sonntag vor Ostern ist es im Jagsttalstädtchen wieder soweit / Zahlreiche Aussteller präsentieren sich

„Krautheimer Frühling“ lockt viele Besucher

Archivartikel

Der Sonntag vor Ostern ist in Krautheims Veranstaltungskalender nicht wegzudenken und seit 27 Jahren der Tag, an dem – Wetter hin oder her – der Frühling in Krautheim Einzug hält.

Krautheim. Der „Krautheimer Frühling findet in diesem Jahr am Sonntag, 5. April, statt. Auch dieses Jahr wird diese beliebte Veranstaltung bestimmt wieder Scharen von Besuchern ins Jagsttalstädtchen locken. Der Gewerbeverein Krautheim, der diesen Tag veranstaltet, hat ab 11 Uhr ein umfangreiches Programm für Groß und Klein zusammengestellt.

Ausbildungsmesse integriert

In den letzten acht Jahren ist es gelungen, in die Gewerbeschau ortsansässiger Firmen eine Ausbildungsmesse für die Region zu integrieren. Deren Anliegen ist es, die Jugendlichen der näheren Umgebung für die regionalen Ausbildungsplätze gewinnen zu können. Aber auch Global Player in Form der Ausbildungspartner der hiesigen Schulen sind mit am Start und bereichern das Angebot mit interessanten Ausbildungs- und sogar Studienangeboten. Die familiäre Atmosphäre spielt sicherlich auch eine Rolle für den Erfolg der Messe. So lässt es sich mit der ganzen Familie völlig ungezwungen durch das Angebot schlendern.

Gut erreichbar

Die gute Erreichbarkeit Krautheims als drittgrößter öffentlicher Verkehrsknotenpunkt im Hohenlohekreis trägt ebenso zur Attraktivität des Ausbildungsstandortes bei. Auch die Besucher können das Nahverkehrsnetz nutzen und auf den Pkw verzichten. Warum nicht eine kleine Frühlingswanderung mit einer Busfahrt kombinieren?

In der Götzstraße, die an diesem Tag gesperrt sein wird, präsentieren auf der Fahrzeugausstellung zahlreiche Firmen aus der Region ihre Neuheiten. Nicht nur Autos, sondern auch Quads, Motorräder, E-Bikes und Gartengeräte. Für die beliebte Fahrradbörse wurde auf dem Schulhof ein neuer, idealer Standort in direkter Nachbarschaft zu einem Fahrradverkehrsübungsplatz gefunden. Und natürlich laden die Krautheimer Geschäfte ab 12 Uhr zum Einkaufen ein.

Ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken erwartet die Besucher. Vom Grillstand über Leckereien auf dem Bauernmarkt, speziellen Gerichten in der Halle und in „Hauns“ Festzelt, Kaffee und Kuchen an verschiedenen Stationen, bis zu Frühlingsangeboten in den örtlichen Gastronomiebetrieben reicht das breite Angebot.

Bereits an den beiden Vorabenden veranstaltet die Firma Haun Catering ein Schlachtplattenessen am Freitag und eine Zeltgaudi mit Livemusik am Samstag. Damit ist der Auftakt gesichert.

Besonders stolz sind die Veranstalter auf die vielen Attraktionen, die der Tag sonst noch zu bieten hat: Minibaggerfahren, Bungeetrampolin, Segway, Truckrundfahrten, Ponyreiten, pädagogische Kinderspiele, ein acht Meter hoher Kletterturm, an dem dieses Jahr auch Erwachsene ihr Kletterkünste testen können. Überragt wird dieser nur noch von Krautheims mittelalterlichem 30 Meter hohem Bergfried, der um 11 und 13.30 Uhr mit Führung bestiegen und besichtigt werden kann.

Ein besonderes Schmankerl ist mit Sicherheit die Bücherbörse in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Der Biberausstellung in der Grund- und Werkrealschule sollte man auf jeden Fall einen Besuch abstatten, denn es ist der letzte Tag, an dem die Wanderausstellung des Regierungspräsidiums Stuttgart zu Gast in Krautheim ist. Als Höhepunkt wird um 15 Uhr eine Biber/Eulen- Holzskulptur der Kettensägenküstler Gebrüder Breunig versteigert. F