Krautheim

Herbstmesse in Krautheim Zahlreiche musikalische Angebote / Verkaufsoffener Sonntag und Vergnügungspark

Buntes Volksfesttreiben an der Jagst

Archivartikel

Ein buntes Volksfesttreiben herrschte bei der 72. Krautheimer Herbstmesse in der Metropole des Jagsttales.

Krautheim. Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde ein vielfältigen und buntes Programm für die ganze Familie geboten, denn das traditionelle Volksfest ist über die gesamte Region hinaus bekannt für sein stimmungsvolles Musikpro-gramm an allen Festtagen, den großen Vergnügungspark und den Krämermarkt mit mehr als 80 Ständen.

Genussreiches Wochenende

Für alle Besucher und Kinder war es ein genussreiches Wochenende, das Spaß machte. Das Fest begann am Freitagabend mit dem offiziellen Bieranstich durch Bürgermeister Andreas Köhler. Im Festzelt spielte die Showkapelle „Kzwoa“ zur Unterhaltung. Bei etwas kühler Witterung folgte am Samstag der Familiennachmittag, wo sich Groß und Klein auf dem Vergnügungspark verweilen konnten. Im Festzelt profitierten die Familien von speziellen Angeboten. Der Gebrauchtbüchermarkt in der WfB öffnete seine Pforten und war auch am Sonntag gut besucht. Am Abend herrschte „Partystimmung“ mit der Kapelle „Zefix“. Ihr breit gefächertes Repertoire reichte von der Volksmusik bis zum Rock.

Am Festsonntag konnten die Besucher mit Kalbsbraten, Knödeln sowie Blaukraut ein schmackhaftes Mittagessen genießen. Für die Unterhaltung sorgten an diesem sonnigen Festtag die Winzerkapelle Klepsau und die Blaskapelle Gommersdorf, die im Festzelt zur Unterhaltung aufspielten. Selbstverständlich durfte ein Einkaufsbummel, in den geöffneten Geschäften in Krautheim-Tal nicht fehlen.

Auch in den Straßen, wo die vielen unterschiedlichsten Verkaufsstände aufgebaut waren, gab es teilweise kein Durchkommen mehr, so viele Besucher waren gekommen. Das Angebot waren bunt und die Nachfrage der Besucher groß. Den Besuch des großen aufgebauten Vergnügungsparks ließen sich die Kinder mit ihren Eltern nicht entgehen. Sie drehten voller Spaß ihre Runden auf dem Karussell oder im Autoscooter oder es ging auch einmal hoch hinaus.

Auch der Drehorgelspieler ist Tradition am Herbstfest wie auch eine Vielzahl weiterer Angebote der heimischen Betriebe. So stellte das Au-tohaus Essig aus Gommersdorf auf dem Parkplatz des Eugen-Seitz-Hauses seine modernen Fahrzeuge aus. Nach dem goldenen und sehr erfolgreichen Herbstsonntag ging das traditionelle Fest am Montag weiter, denn ab 13 Uhr trafen sich die Mitarbeiter der ansässigen Betriebe zum geselligen Beisammensein im Festzelt, wo sie bei einem Maß Bier und einem Vesper von der Musikkapelle Krautheim begleitet wurden, die auch zum abendlichen Festausklang kräftig aufspielte. Um 22 Uhr konnten bei etwas Glück noch tolle Preise bei der diesjährigen großen Herbstmarktverlosung gewonnen werden. Jetzt, nach vier Tagen Volksfest in Krautheim, sind die Stände abgebaut und es kehrt wieder Ruhe ein. Die Krautheimer sind mächtig stolz auf ihre lange Tradition der lebendigen Herbstmesse und haben Freude daran, diese Tradition im kommen-den Jahr mit der 73. Auflage des Festes fortzuführen. F

Info: Weitere Bilder von der Herbstmesse in einer Fotostrecke unter www.fnweb.de im Internet.