Kommentar

Nur eine Atempause

Archivartikel

Harald Fingerhut zur finanziellen Situation und Jahresrechnung

Es wird nicht leichter - auch wenn das gute Ergebnis der Jahresrechnung 2016 diesen Anschein erwecken könnte. Bürgermeister Ludger Krug und Kämmerer Joachim Köhler taten deshalb gut daran, gleich mal auf die Euphoriebremse zu treten, bevor Begehrlichkeiten geweckt werden, die dann nicht zu befriedigen sind.

Denn das gute Ergebnis täuscht über die wahre finanzielle Situation hinweg. Hier

...
 

Sie sehen 28% der insgesamt 1440 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00