Kommentar

Fluch und Segen

Archivartikel

Harald Fingerhut zum Amtswechsel im Rathaus

Sie will ihren eigenen und somit einen anderen Weg gehen, als dies in den Amtsstuben des Rathauses in den vergangenen 24 Jahren üblich war. Dies machte Anette Schmidt bei ihrer Antrittsrede deutlich. Die Zeichen stehen also auf Veränderung. Und genau das war es auch, was die Bürger mit ihrem Votum zum Ausdruck brachten, als sie Amtsinhaber Wolfgang Vockel abstraften.

Anette Schmidt

...
 

Sie sehen 19% der insgesamt 2119 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00