Kommentar

Einen Versuch wert

Olaf Borges zum Verkehrskonzept in Bad Mergentheim


Eigentlich hätte die Debatte des Gemeinderats über das Verkehrskonzept bereits in der letzten Sitzung öffentlich erfolgen sollen, doch dann wurde sie in den nicht-öffentlichen Teil verlegt. Die Stadt hatte einen Rückzieher gemacht. Ein Anzeichen dafür, wie brisant das Thema ist – die Beschwerdewelle, die besonders aus der Münzgasse über die Verantwortlichen schwappte, hatte es in sich.

Klar war zu diesem Zeitpunkt nur, dass es eine zweite Testphase geben soll und dass neue Verkehrsführungen überlegt werden. Rückmeldungen, Daten-Analysen und Interessenbekundungen wurden in der Zwischenzeit noch einmal sorgfältig ausgewertet und abgestimmt. Nun liegt der neue Vorschlag der Verwaltung auf dem Tisch, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Obwohl nur wenige Änderungen geplant sind, wird für die zweite Testphase ein Kompromiss vorgelegt, der vielen gefallen dürfte und keinem zuviel abverlangt. Und nach wie vor handelt es sich um einen Versuch – nichts ist in Stein gemeißelt. Korrekturen sind weiterhin möglich. Einer öffentlich geführten Diskussion steht diesmal wohl nichts im Weg.