Königheim

Feuerwehr Bei der Jahreshauptversammlung Bilanz gezogen / Langjährige Mitglieder für den Dienst am Nächsten ausgezeichnet

Zu neun Einsätzen ausgerückt

Die Freiwillige Feuerwehr ehrte langjährige Mitglieder. Alfred Waltert ist bereits seit 70 Jahren dabei.

Königheim. Die Freiwillige Feuerwehr Königheim blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung auf das Jahr 2019 zurück. Im Mittelpunkt standen Tätigkeitsberichte und besondere Ehrungen.

Zu Beginn hieß Abteilungskommandant Thomas Zugelder die aktiven Kameraden, Alterskameraden, Mitglieder der Jugendfeuerwehr, sowie Hauptkommandant Torsten Glock und seinen Stellvertreter Berold Kemmer willkommen.

Nach dem anschließenden Totengedenken, folgte der Tätigkeitsbericht von Schriftführer Fabian Brell. Er berichtete über den Mitgliederstand sowie alle Übungen, Unterrichte und sonstige Freizeitaktivitäten der Wehr.

Letztes Jahr hatten sich auch wieder Kameraden bei Lehrgängen weitergebildet. So besuchten Jonas Martin und Clemens Schäfer die Grundausbildung. Andreas Geier und Thorsten Hammrich wurden zu Maschinisten ausgebildet, Martin Müller besuchte den Motorsägenlehrgang.

Thomas Zugelder ging im Bericht des Abteilungskommandanten auf das Einsatzjahr 2019 ein. Die Abteilung wurde zu neun Einsätzen gerufen. Dies waren zwei Brände, ein Verkehrsunfall, eine Türöffnung, drei Fehlalarme einer Brandmeldeanlage sowie zwei Brandsicherheitswachdienste. Der Abteilungskommandant würdigte die Arbeit aller Aktiven und Helfer. Des weiteren gab er einen kurzen Überblick über die zahlreichen Neuanschaffungen der Wehr im vergangenen Jahr.

Kassier Bernhard Horn berichtete detailliert über die stabile Finanzlage der Abteilung. Bürgermeisterstellvertreter H. Gnadt verlas den Bericht des Kassenprüfers. Die anschließende Entlastung erfolgte einstimmig.

Gnadt gab in den Grußworten einen kurzen Einblick in die Umsetzung des vom Gemeinderat beschlossenen Feuerwehrbedarfsplans. So ist der nächste große Schritt die europaweite Ausschreibung eines neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs (HLF10) für die Abteilung Königheim/Gissigheim. Des Weiteren muss nun die Planung für das Gerätehaus am Bauhof vorangetrieben werden. Einen besonderen Dank richtete er an die Ausschüsse, die das neue Fahrzeug und das Gerätehaus betreuen und so den Kommandanten und die Verwaltung enorm entlasten.

Hauptkommandant Glock gab ebenfalls einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr. Er bedankte sich bei den Führungskräften, die ihm immer wieder den Rücken freihalten. Auch im Jahr 2020 steht viel Arbeit an. So sollen neue Uniformen für einen Teil der Jugend und der aktiven Kameraden beschafft werden.

Beförderung

Anschließend wurde Jonas Martin zum Feuerwehrmann befördert, Martin Müller zum Oberfeuerwehrmann und Andreas Bauer zum Oberlöschmeister. Mit Simon Kemmer wurde ein neues Mitglied per Handschlag in die aktive Wehr aufgenommen.

Im Anschluss standen besondere Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 25-Jahre aktive Tätigkeit, wurde Andreas Geier ausgezeichnet. Für 65-jährige Mitgliedschaft erhielten Albert Faulhaber, August Uihlein sowie Hubert Greulich eine Ehrung.

Für 70-Jahre Mitgliedschaft, konnte Alfred Waltert geehrt werden.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt Vorschau wies der Abteilungskommandant noch auf das geplante Helferfest, das Maibaumstellen sowie den Kameradschaftsabend im Spätjahr hin. ffw