Königheim

Flurbereinigung Königheim (Hochwasserschutz) Konstituierende Sitzung fand in der Brehmbachtalhalle statt / Vorstand gewählt und verpflichtet

Peter Lindtner ist Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft

Archivartikel

Königheim.In der Flurbereinigung Königheim (Hochwasserschutz) wählten die beteiligten Grundstückseigentümer den Vorstand der Teilnehmergemeinschaft sowie dessen Stellvertreter. Peter Lindtner, Helmut Zugelder und Alois Fahrmeier wurden in den Vorstand gewählt. Ihre Stellvertreter sind Roland König, Thomas Zugelder und Ute Baumann. Die Gewählten nahmen die Wahl an und wurden daraufhin von Dezernent und Amtsleiter Werner Rüger verpflichtet. Die drei Vorstandsmitglieder wählten außerhalb der Teilnehmerversammlung aus ihrem Kreis Peter Lindtner zum Vorsitzenden und Helmut Zugelder zum Stellvertreter.

Das Vermessungs- und Flurneuordnungsamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis hatte zu der Veranstaltung in der Aula der Kirchbergschule in Königheim aufgerufen. Teilnehmer aus Königheim und Gissigheim sowie weiteren umliegender Ortschaften beteiligten sich an der Wahl, die von Dezernent und Amtsleiter Werner Rüger geleitet wurde.

Werner Rüger freute sich über das Interesse der Beteiligten an der Wahl, denn nur so könne ein demokratisch legitimierter Vorstand berufen werden, der das Vertrauen der Teilnehmer besitzt. In Baden-Württemberg ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass mindestens ein Mitglied des Vorstands einer Teilnehmergemeinschaft kein Eigentum im Flurneuordnungsgebiet besitzt und somit kein Teilnehmer ist. Bevor die Eigentümer und Erbbauberechtigten der Flurstücke innerhalb des Neuordnungsgebiets allerdings ihre Kreuze auf die Stimmzettel setzen durften, wurde von der leitenden Ingenieurin Anita Schmitz die Satzung vorgestellt. Diese wurde anschließend von den Teilnehmern diskutiert und beschlossen. Die Satzung wurde anschließend vom Wahlleiter genehmigt.

Dieser verdeutlichte den Anwesenden noch einmal die Bedeutung und die Chancen eines Flurneuordnungsverfahrens und ermutigte die Versammlung, sich aktiv einzubringen. Für die Position der drei Mitglieder des Vorstandes und ihrer drei Stellvertreter standen letztendlich sechs Kandidaten und eine Kandidatin zur Verfügung.

Die Flurbereinigung Königheim (Hochwasserschutz) wurde im Juli 2018 als vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren angeordnet. Mit einer Fläche von rund 16 Hektar umfasst es Feld-, Grünland und Gartenflächen der Gemarkungen Königheim und Gissigheim. Ziel der Flurbereinigung ist es, Flächen zur Verfügung zu stellen, die durch die Renaturierung des Brehmbachs und für den Bau des Hochwasserrückhaltebeckens benötigt werden. lra