Kickers Würzburg

Fußball Im morgigen Heimspiel gegen Preußen Münster hofft Simon Skarlatidis, wieder in der Startformation zu stehen / Zuletzt drei 0:1-Niederlagen gegen den SC

Vorsicht vor statistischer Steilvorlage

Archivartikel

Kürzlich hat ein Spiel der Würzburger besonders an Simon Skarlatidis „genagt“. Aufgrund seiner Rückenverletzung musste er sich das Auswärtsspiel der Kickers in Meppen zuhause im Fernsehen anschauen. „Das war eine Katastrophe. Da mussten ein paar Fingernägel daran glauben“, sagt der Offensivspieler. Morgen, wenn der FWK um 14 Uhr daheim gegen den SC Preußen Münster antritt, hofft der

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3422 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00