Kickers Würzburg

Fußball Die Würzburger Kickers zeigen beim 2:4 gegen den Karlsruher SC eine miserable Leistung / Auch Trares in der Verantwortung / Schuppan mit wenig Hoffnung

Schlechter geht es im Grunde nicht mehr

Archivartikel

Von Michael Fürst

FC Würzburger Kickers – Karlsruher SC 2:4

Würzburg: Giefer, Dietz, Baumann, Sontheimer, Munsy (46. Nikolov), Hägele (66. David), Meisel (46. Ronstadt), Toko (46. Hansen), Feick, Kopacz (84. Herrmann), Ewerton.

Karlsruhe: Gersbeck, Fröde (67. Groiß), Lorenz, Gondorf (86. Breithaupt), Wanitzek, Thiede, Kobald, Carlson, Bormuth, Hofmann (86. Batmaz), Goller

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4420 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00