Kickers Würzburg

Kein Reset: Die Kickers verlieren schon wieder - 2:4 gegen den KSC

Archivartikel

Würzburg.FC Würzburger Kickers – Karlsruher SC 2:4

Würzburg: Giefer, Dietz, Baumann, Sontheimer, Munsy (46. Nikolov), Hägele (66. David), Meisel (46. Ronstadt), Toko (46. Hansen), Feick, Kopacz (84. Herrmann), Ewerton.

Karlsruhe: Gersbeck, Fröde (67. Groiß), Lorenz, Gondorf (86. Breithaupt), Wanitzek, Thiede, Kobald, Carlson, Bormuth, Hofmann (86. Batmaz), Goller (84. Choi).

Tore: 0:1 (12.) Goller, 0:2 (28.) Wanitzek, 1:2 (32., Eigentor) Wanitzek, 1:3 (44.) Wanitzek, 1:4 (48.) Gondorf, 2:4 (67., Eigentor) Kobald. – Gelb-Rote Karte: Carlson (58., wiederholtes Foulspiel).- Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach). – Zuschauer: keine zugelassen.

Der FC Würzburger Kickers hat auch das Heimspiel der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag gegen den Karlsruher SC verloren. Der FWK unterlag mit 2:4 und zeigte dabei vor allem im ersten Durchgang eine unterirdisch schlechte Leistung. Bezeichnend für die Darbietung der Kickers ist, dass die beiden Tore der „Rothosen“ Eigentore der Karlsruher waren.

Zum Thema