Jugendseite

Sommer, Sonne und Badespaß in der Region

Archivartikel

Warum weit fliegen, wenn es auch vor der Haustür wunderschöne Badeseen zum Verweilen gibt? Unsere Mitarbeiterin hat die Seen erkundet und die – nach ihrer Meinung – besten drei für euch zusammengestellt. Von Sina Herrmann

In den Sommerferien zieht es viele weit weg in den Urlaub, um in entfernten Ländern die Sonne am Strand oder am Pool zu genießen. Aber auch unsere Region bietet so einiges, um das schöne Wetter am Wasser zu genießen – und das ganz ohne zu fliegen oder stundenlang im Auto zu sitzen.

Unsere Mitarbeiterin hat sich deshalb einmal auf den Weg gemacht und ein paar Seen genauer unter die Lupe genommen. Als Empfehlung für unvergessliche Sommertage mit Freunden, guter Musik, leckerem Essen und jeder Menge Spaß am See, folgt die, nach Meinung unserer Mitarbeiterin, Top 3 der Badeseen in der Region.

Viele Aktivitäten

Ein toller Tipp für einen Urlaubstag direkt vor der Tür liegt am Ortsrand von Creglingen-Münster, wo man von den Münsterseen begrüßt wird, die nicht nur zum Baden einladen, sondern jede Menge Aktivitäten für einen ereignisreichen Sommertag bieten. Ausgestattet mit schattigen und sonnigen Liegewiesen kommt jeder auf seine Kosten, ein kleiner Kiesstrand vermittelt zudem südliche Urlaubsgefühle. Auf dem angrenzenden Wasserspielplatz werden Kinder jeden Alters zum Planschen und Spielen eingeladen. Ein Fischereilehrpfad, das Kneippbecken, ein abwechslungsreicher Barfußpfad, der die Verbindung zum Stausee darstellt, der danebenliegende Bachlauf und der Wald laden zum Entdecken ein. Für Sportfreunde gibt es Baumstämme und Trimmstangen, um ein paar Kalorien zu verbrennen, bevor man sich anschließend eine Erfrischung aus dem Getränke- und Eisautomaten gönnt.

Schwimmen und Boot fahren

Der nächste See, der zum Verweilen einlädt, ist direkt am Waldrand gelegen, wenn man von der B290 auf die Landstraße in Richtung Hollenbach abbiegt. Der 2,5 Hektar große Hollenbacher See, eignet sich perfekt zum Schwimmen oder zum Bootfahren.

Auch eine kleine Wasserrutsche, im extra abgetrennten Kinderbereich, mit niedrigerer Wasserhöhe, sorgt für ordentlich Spaß. Rund um den See sind große Liegewiesen, die zum Entspannen einladen.

Eine neue Attraktion ist das Beachvolleyballfeld und die Tischtennisplatte auf der großen Liegewiese. Auch die etwas jüngeren Kinder kommen nicht zu kurz und können sich auf dem großen Abenteuerspielplatz im Wald austoben. Wasserspiele, Rutschen, Schaukeln und Klettertürme sorgen für jede Menge Action.

Eine kleine Stärkung kann man anschließend im Biergarten zu sich nehmen. Alle Naturmenschen kommen auf dem Rundwanderweg um die beiden Seen auf ihre Kosten. Eintritt kostet das Ganze nicht und auch kostenlose Parkplätze sind vorhanden.

Schlussendlich gibt es noch einen Geheimtipp für alle, die einen ruhigen und kleinen See inmitten der Natur und ohne Spielplatz oder Biergarten bevorzugen. Inmitten der Natur liegt der See in Spielbach, einem Stadtteil von Schrozberg. Er wurde Anfang des Jahres frisch ausgebaggert und lädt nun mit einem Sprungbrett, einer Holzinsel und einem langen Steg, der hinaus auf das Wasser ragt, zum Spaß haben ein.