Igersheim

Kabarett Sascha Korf ist am Samstag, 13. September, im Rahmen des Open-Air-Kultursommers in Igersheim zu Gast

Wild und rasant, aber immer ein sympathischer Tausendsassa

Archivartikel

Igersheim.Sascha Korf, Deutschlands lustigster Spontanitätsexperte, tut es wieder: Nach seinem vorangegangenen Erfolgsprogramm „Aus der Hüfte, fertig, los!“ legt er nach mit „...denn er weiß nicht, was er tut“ – am Sonntag, 13. September, um 18.30 Uhr auf dem Igersheimer Sportgelände.

Der Vollblutcomedian und interaktive Kabarettist erzählt mit vollstem Körpereinsatz aus seinem Leben und ist dabei auf der Suche nach dem ultimativen Glück. Doch nicht nur für sich, sondern vor allem für sein Publikum. Natürlich stellt sich die Frage, was ist eigentlich Glück? Für die einen ist es der Sechser im Lotto, für die andern ein freier Parkplatz in der Innenstadt.

Alle sind auf der Suche nach Erfüllung; und damit Sascha Korf bei der Findung helfen kann, lernt er seine Zuschauer kennen, um Ereignisse auf der Bühne nachzuspielen. Wild und rasant, aber immer sympathisch bindet Sascha Korf alle Menschen im Saal in seine Show mit ein. Die Zuschauer sind nach eigener Aussage das Herzstück des Abends.

Aber Sascha wäre nicht der Tausendsassa, den man kennt, hätte er sich nicht auch selbst in die aberwitzigsten Situationen begeben, von denen es zu berichten gilt. Erleben werden die Besucher, was passiert, wenn Sascha in einem Nobel-Restaurant den Kellner für einen Pantomimen hält, wenn er beim Waldbaden sämtliche heimischen Tiere in den Wahnsinn treibt oder wenn er zu einer Yogastunde geht und beim „herabschauenden Hund“ mit einer Taube kollidiert.

Lachseminare, Eishotels oder Schwimmen mit Forellen: Der Turbolader der Comedy hat alles probiert, um seinem Publikum davon zu berichten und um stellvertretend zu schauen, was davon wirklich glücklich macht.

Voller Energie

Getreu seines Mottos „Alles ist möglich“ findet Sascha Korf auf dem Grabbeltisch seiner Gedanken ein neues Ereignis. Seine Schnelligkeit, Energie und Sympathie sind der Motor der Show. Dazu kommen grandiose Situationskomik, pointierte Alltagsbetrachtungen und wilde Improvisationen. Und wie das Leben selbst, weiß niemand so genau, was passieren wird.

Auf dem weitläufigen Sportplatz kann die Gemeinde bestens das Hygiene- und Sicherheitskonzept für Künstler und Gäste umsetzen, denn vom Open Air sollen – so der Kulturkreis der Gemeinde – alle nur die Erinnerung an schöne und intensive positive Stunden – aber sicher keine Infektionen mit nach Hause nehmen.

Infos zu allen Veranstaltungen des Open-Air-Kultursommer Igersheim vom 6. bis 19. September gibt’s auf www.igersheim.de. Karten gibt es im Vorverkauf im Rathaus Igersheim (Telefon 07931/4970).