Igersheim

„Igersheimer Impulse“

Trigema-Chef Grupp zu Gast

Igersheim/Neuses.Die „Igersheimer Impulse“ gehen am Freitag, 13. September, in ihre dritte Runde. Zu Gast ist dann im Gemeindehaus Neuses Trigema-Chef Wolfgang Grupp.

Grupp hat viel zu sagen, er spricht nicht um den heißen Brei herum, er redet oft Klartext und vielen ins Gewissen – Politikern wie Unternehmern. Der 77-Jährige gilt mit seiner Firma Trigema, einem Sport- und Freizeitbekleidungshersteller mit Sitz in Burladingen, der 2019 100 Jahre alt wird, als Paradebeispiel dafür, dass Betriebe nicht zwangsläufig gezwungen sind, den Sitz aus Kostengründen ins Ausland zu verlegen. Wolfgang Grupp ist ein „Verteidiger des deutschen Arbeitsplatzes“.

Moderator Josef Gabel freut sich, nach Alfred Hettmer und Wolfgang Bosbach mit Wolfgang Grupp auf den dritten hochkarätigen Gast. Der Unternehmer wird am 13. September ab 19.30 Uhr zum Thema „Gegen den Trend: Produktionsstandort Deutschland“ sprechen. Im Anschluss beantwortet er die Fragen aus dem Plenum. Der Event findet im Gemeindehaus Neuses statt. Karten für die dritte Auflage der „Igersheimer Impulse“ gibt es im Rathaus Igersheim, Telefon 07931/4970, sowie bei Klaus T. Mende, E-Mail impulse.igersheim@t-online.de. Für Schüler ist der Eintritt frei. ktm