Igersheim

Aktion „Wittenstein aktiv vor Ort“ Auszubildende und Studenten sorgten dafür, dass zwei Igersheimer Spielplätze neu angelegt wurden

Selbst der Bürgermeister packt mit an

Archivartikel

Igersheim/Harthausen.Im Rahmen der Aktion „Wittenstein aktiv vor Ort“ wurden zwei Spielplätze neu angelegt. Dabei waren jeweils fünf Auszubildende und Studenten mit von der Partie. Die Projekte wurden vom Igersheimer Bauhof vorbereitet und vor Ort fachmännisch begleitet. Bürgermeister Menikheim ließ es sich nicht nehmen, an diesen beiden Tagen auch mal einer anderen Tätigkeit für die Gemeinde nachzugehen und arbeitete am Donnerstag in Harthausen und am Freitag an der Krippe im Pfarrgarten mit.

Bei beiden Projekten galt es, Fundamentlöcher auszuheben, Spielgeräte und -häuser einzubetonieren und diese aufzubauen und zusammenzuschrauben. In Igersheim wurden zudem Rabatten verlegt und ein Zaun errichtet.

Gut vorbereitet

Beide Projekte waren vom Bauhof gut vorbereitet und für eine solche Aktion geeignet, denn vieles musste in Handarbeit ausgeführt werden. Die auszuführenden Arbeiten wurden in den Teams mit jeweils sieben bis acht Personen in den zwei Tagen weitgehend bewältigt. Beide Projekte werden nun in den nächsten Tagen und Wochen vom Igersheimer Bauhof fertiggestellt. Dann können die Kinder in Harthausen die Spielmöglichkeiten des öffentlichen Spielplatzes und die Kinder der Krippe im Pfarrgarten das neue Terrain erkunden und bespielen. gv