Igersheim

Igersheim Erfolgreicher Einsatz der Rettungskräfte

Mann und Hund aus Tauber gerettet

Igersheim.Erfolgreich verlief der Einsatz der Igersheimer Feuerwehr am Dienstag. Beim Alarm um 10.15 Uhr war noch nicht ganz klar, was die Helfer erwarten würde – gleich bei der alten Tauberbrücke stehe ein Mann im Fluss und drohe zu ertrinken. Und so wurde nicht nur die Igersheimer Wehr alarmiert, auch drei Fahrzeuge aus Bad Mergentheim eilten zu Hilfe. Die ebenfalls alarmierte DLRG musste nicht mehr eingreifen. Das Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen zur Tauberbrücke geeilt. Und tatsächlich, „da stand ein Mann am Brückenbogen-Fundament im Wasser, einen kleinen Hund im Arm“, berichtete der Igersheimer Feuerwehrkommandant Hermann Michel den FN. Der Senior wollte seinen von der Strömung abgetriebenen Hund retten und stieg ins doch recht frische Wasser. Kurz vor dem anderen Ufer konnte er den Hund greifen, steckte dabei jedoch in einem tiefen Kolk fest. „Die Strömung ist dort sehr stark, er kam nicht mehr raus“, erklärte Michel die Situation. Rund 30 Minuten dauerte das unfreiwillige Wassertreten, doch die Feuerwehrler (je zwei Mann aus Igersheim und Bad Mergentheim) brachten Mann und Hund schnell ans sichere Ufer. Nach einer Untersuchung im Rettungswagen verließ der Senior das Fahrzeug und wurde von einem Angehörigen nach Hause gebracht. HP