Igersheim

Johann-Adam-Möhler-Schule „Miniphänomenta“ war zu Gast an der Igersheimer Bildungseinrichtung / Der MINT-Bereich soll in Zukunft weiter ausgebaut werden

Kleinste Pausen für Experimente genutzt

Archivartikel

Die „Miniphänomenta“ machte für zwei Wochen Station in der Johann-Adam-Möhler-Schule in Igersheim. Die Kids experimentierten mit großer Begeisterung – und wollen künftig dranbleiben.

Igersheim. Die Pädagogen Veronique Neumann und Rainer Buck sowie Rektor Rainer Iwansky sind begeistert. Der Einsatz, die „Miniphänomenta“ aus Flensburg ins Taubertal zu holen, habe sich vollkommen gelohnt,

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3686 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00