Igersheim

Katholischer Kirchengemeinderat Abschied und Neuverpflichtung der Gremiumsmitglieder

Kemmer jetzt Vorsitzender

Archivartikel

Harthausen.Die katholische Kirchengemeinde St. Ägidius Harthausen konnte endlich im Gemeindehaus die konstituierende Sitzung des neuen Kirchengemeinderats für die Jahre 2020 bis 2025 durchführen, was bisher aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht möglich war.

Bevor die Neuverpflichtung der im März gewählten Vertreter durchgeführt wurde, hieß es zunächst Abschied nehmen.

Gertrud Tittl, die nach vier Amtsperioden im Kirchengemeinderat nicht mehr kandidierte, wurde mit Anerkennung und Dank für diese lange Zeit und für die Mitgestaltung der Wort-Gottes-Feiern von Pfarrer Skobowsky verabschiedet. Sie sagte „Es war eine schöne Zeit“ und angesprochen auf ein paar prägende Vorgänge, bestätigte sie, es habe auch Schwieriges zu meistern gegeben, aber gemeinsam konnte man immer zu einer guten Lösung finden.

Unermüdlicher Einsatz

Mit einer persischen Rose, die sinnbildlich durch ihre Schönheit und den Duft der Blüte, aber auch durch ihre Dornen für die guten bzw. schwierigen Zeiten im Leben steht, sagt die Kirchengemeinde Dank für den unermüdlichen Einsatz von Gertrud Tittl.

Die Mitglieder des Kirchengemeinderats verbinden damit die Hoffnung, dass die Rose im Garten an die gemeinsame Zeit im Gremium erinnern möge. Weiteres scheidendes Mitglied ist Jan Denninger, der in den vergangenen fünf Jahren dem Kirchengemeinderat angehörte. Bedingt durch sein Studium konnte er an der Sitzung nicht teilnehmen.

Im Anschluss wurden die gewählten Mitglieder mittels Unterschrift anstatt des üblichen Handschlags für die nächsten fünf Jahre verpflichtet. Erste wichtige Handlung war danach die Wahl des gewählten Vorsitzenden (Norbert Kemmer) und des Stellvertreters (Hedwig Weidlich) sowie der Vertreter in anderen Gremien wie dem Dekanatsrat (Michael Burger) oder im gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit (Ludwig Schmitt und Petra Schäfer).

Gemeinsam gilt es nun, die Belange der Kirchengemeinde Harthausen zu vertreten und alle Gemeindemitglieder sind aufgerufen, sich bei Anliegen direkt an die Mitglieder des Kirchengemeinderates zu wenden. kg