Igersheim

Ehrungen Hochrangige Vertreter des Narrenrings Main-Neckar übergaben Orden

Kalrobia zeichnet Mitglieder aus

Archivartikel

Nicht nur auf die Augen, die Ohren und ins (Narren-) Herz gab es bei der Kalroben-Prunksitzung (die FN berichteten), sondern auch auf Blazer und in die Hand: Ehrungen standen an.

Igersheim. Die Auszeichnungen verliehen hochrangige Vertreter des Narrenrings Main-Neckar: Peter Weinlein und Erwin Nentwich zeichneten Henry Schäfer, Uli Vogel und Carsten Wirth für ihr langjähriges Engagement in der FG Kalrobia aus.

Orden verliehen

Den Verdienstorden in Silber des Narrenrings erhielt Uli Vogel für sein mittlerweile 12-jähriges Wirken als Schriftführer und Carsten Wirth für sein 15-jähriges Engagement als Zeremonienmeister. Beide engagieren sich zudem seit vielen Jahren im Vorstand der Igersheimer Fastnachter.

Außerdem erhielt Uli Vogel für 25 Jahre Mitgliedschaft und elfjähriges Vorstandsengagement den Verdienstorden in Silber des BDK (Bund deutscher Karneval).

Mit dieser hohen Auszeichnung wurde auch Henry Schäfer geehrt; er wirkte 18 Jahre als Sitzungspräsident und war von 2002 bis 2009 der Vorsitzende der Kalroben.

Da er krankheitsbedingt verhindert war, nahm seine Frau Susann Schäfer Orden und Urkunde entgegen.

Vereinsintern geehrt wurde Ralf Landwehr, der heuer zum 33. Mal als Regisseur der Prunksitzung dafür sorgte, dass, wie Sitzungspräsident Michael Hopf erläuterte, „alles glatt“ ging und geht: Empfang und Einweisung der auswärtigen Bühnenaktiven, Mithilfe beim Aufbau von Bühne und Requisiten und auch die jeweiligen Rückmeldungen an den Sitzungspräsidenten hatte er stets im Griff. Hopf überreichte dem Jubilar einen Geschenkkorb. Und bescheiden, wie er ist, wollte Landwehr nicht mit aufs Bild. „Ich hab’ noch zu tun“, sagte er dem FN-Reporter, und eilte von der Bühne zurück an seinen Arbeitsplatz. hp