Igersheim

Johannes-Diakonie Auszubildende und Studenten von Wittenstein im Einsatz

Hochbeet für soziales Projekt

Archivartikel

Igersheim/Bad Mergentheim.Einmal im Jahr ist Wittenstein „Aktiv vor Ort“. Bei der Aktion unterstützen Nachwuchskräfte des Herstellers von mechatronischer Antriebstechnik soziale Projekte. In diesem Jahr konnte sich die Johannes-Diakonie an ihrem neuen Standort in Bad Mergentheim über motivierte Helfer freuen. Zwei Tage lang waren fünf Auszubildende und zwei duale Studenten am neuen Wohnangebot für Menschen mit Behinderung im Einsatz.

Mit Johannes-Diakonie-Mitarbeitern und künftigen Bewohnern mauerten die jungen Wittensteiner die Umfassung eines Hochbeetes, das am folgenden Tag mit Folie ausgelegt und mit Erde befüllt wurde. Bei so viel Einsatz erklärte sich auch Außenanlagenplaner Michael Braun vom Unternehmen „Dreigrün Gross und Partner“ zur Hilfe bereit und leitete ehrenamtlich die Errichtung des Hochbeetes.

Das Neubau-Projekt der Johannes-Diakonie befindet sich eineinhalb Jahre nach dem Spatenstich auf der Zielgeraden. In der Eichendorffstraße entsteht mit finanzieller Unterstützung des Landes, der Ausgleichsabgabe, des Kommunalverbands für Jugend und Soziales (KVJS) Baden-Württemberg sowie der Aktion Mensch ein Wohnhaus für 24 Menschen mit Behinderung. Nebenan wurde ein Gebäude für tagesstrukturierende Angebote errichtet. pm