Igersheim

Kabarett Michael Altinger, Sascha Korf und HG Butzko kommen im September zum Open-Air-Kultursommer nach Igersheim

Angriff auf die Lachmuskeln wird garantiert

Die Igersheimer treten coronabedingt die Flucht ins Freie an: Statt Kleinkunst im Kulturkeller dürfen sich Kabarettfans auf einen Open-Air-Kultursommer mit großen Namen freuen.

Igersheim. Michael Altinger (6. September, Sascha Korf (13. September) und HG Butzko (19. September) haben ihr Kommen zugesagt – bei (fast) jedem Wetter. Sie gastieren beim Open-Air-Kultursommer auf dem Gelände des Sportplatzes im Erlenbachtal.

Dass ausgerechnet während der Corona-Pandemie die Erlenbachhalle aufgrund Generalsanierung nicht als Ausweichquartier für hochkarätige Kleinkunstveranstaltungen zur Verfügung steht, ist für die Igersheimer hart. Das Kulturprogramm 2020 hatte große Namen angekündigt, die volle Säle erwarten ließen. Indoor in kleineren Veranstaltungsräumen macht bei den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen für diese bekannten Künstler einfach keinen Sinn.

Raus ins Freie

Also wenigstens mit einem Teil des aktuellen Kulturprogramms raus ins Freie, in ein Open-Air-Format, so lange noch mit warmen Temperaturen zu rechnen ist – das ist die Antwort der Gemeinde auf die durch Corona erzwungenen Änderungen. Mit hohen Sicherheits- und Hygienestandards und Eigenverantwortung der Gäste gelingt so die Rückkehr in ein Leben voll Inspirationen und Impulsen durch hochkarätige Kultur, weil das für die Igersheimer schon seit einem Vierteljahrhundert 25 Jahren wichtig ist – gerade auch in Zeiten wie diesen.

Gleich neben der Baustelle Erlenbachhalle liegt die großzügige Sportanlage mit einer Grünfläche, die den Teilnehmern des beliebten Igersheimer Firmenlaufs von den geselligen Abschlussveranstaltungen bestens bekannt ist. Dort wird nun die Open-Air-Bühne aufgebaut und die Gäste können – an einseitig besetzten Festzeltgarnituren und versorgt mit Getränken – am Sonntag, 6. September, 19 Uhr, den Kabarettisten Michael Altinger mit seinem „Best-of-Programm“, am Sonntag, 13. September, 18.30 Uhr, den Stand-up-Comedian Sascha Korf mit „Denn er weiß nicht, was er tut“ sowie am Samstag, 19. September, 18.30 Uhr, den „Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts“, HG Butzko mit der Vorpremiere seines aktuellen Programms „Aber witzig“ live im Freien erleben.

Gemeinsames satirischen Mit- und Querdenken, Über-den-Tellerrand-Rausschauen und Lachen in gesellig-sicherem Abstand ist so möglich – und ein Unterstützen der vom Kultur-Lockdown schwer getroffenen Künstler, Agenturen und tangierten hiesigen Firmen.

Sowohl Sascha Korf, Deutschlands Spontaneitätsexperte Nummer eins, Halbspanier aus Köln mit einem Improvisationstalent, das die Besucher umhaut, als auch der ursprünglich aus dem Ruhrpott, jetzt in Berlin lebende Kabarettist HG Butzko, der jedes seiner zehn Vorprogramme in Igersheim gespielt hat, haben als Igersheimer „Stammkünstler“ hier ein starkes Fanpublikum.

Michael Altinger jedoch, dessen Auftritt am 29. März coronabedingt abgesagt werden musste, wird mit seinem „Best-of“-Programm erstmals in Igersheim live zu erleben sein – aber als Moderator der BR-Sendung „Schlachthof“ und von seinen zahlreichen Auftritten in „Schlaglicht“, „Die Anstalt“, „Grünewalds Freitagscomedy“ und anderen ist der mit den allerhöchsten Kabarettpreisen ausgezeichnete Niederbayer in Kleinkunstkreisen als Hochkaräter ebenfalls sehr bekannt.

Der Vorverkauf von Platzkarten (je nach Anmeldung eine bis vier Personen pro Bank) und Essens-Gutscheinen läuft über den über das Rathaus Igersheim bzw. per Kartenbestellung mit E-Mail an info@igersheim.de oder Fax an 07931/49760 (der Vordruck hierfür steht auf www.igersheim.de zum Download bereit).

Eine Abendkasse ist nicht vorgesehen, da von allen Besuchern die Kontaktdaten erfasst werden und Warteschlangen vermieden werden sollen. Weitere Details zu den Abenden gibt die Gemeinde auf www.Igersheim.de sowie dem an zahlreichen Stellen ausliegenden Flyer „Open-Air-Kultursommer Igersheim“, der auch auf ihrer Webseite www.igersheim.de heruntergeladen werden kann.

Vorher online informieren

Grundsätzlich finden die Veranstaltungen bei jedem Wetter statt; die Besucher werden aufgefordert, sich entsprechend zu kleiden. Sitzkissen und Decken können gerne mitgebracht werden. Regenschirme sind am Open-Air nicht erlaubt, da sie die Sicht für die dahinter Sitzenden versperren würden. Bei drohendem (leichten) Regen oder Schauerneigung sind deshalb Regencapes mitzubringen (diese werden auch an der Kasse zum Kauf angeboten).

Sollte eine Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie oder absehbar unzumutbaren Wetterbedingungen (Dauerregen, Sturm) abgesagt werden müssen, wird das am Tag vorher auf www.igersheim.de bekanntgegeben.

In diesem Fall werden Ersatztermine in den Jahren 2021 oder 2022 angeboten beziehungsweise die Eintrittskosten auf Antrag zurückerstattet.