Hohenlohe-Franken

Hohenloher Geschichte Ruine der Burg Werdeck bei Gerabronn wegen Einsturzgefahr aktuell nicht mehr betretbar

Wildromantisch über dem Brettachtal

Seit Jahrhunderten trotzt der letzte Rest der Burg Werdeck Wind und Wetter. Doch vielleicht nicht mehr lange. Die Ruine ist derzeit wegen Einsturzgefahr nicht mehr zugänglich.

Gerabronn. Von dichtem Wald umgeben, nur über Wanderwege zugänglich und weitab von größeren Orten liegt sie da: die Burgruine Werdeck. Vor genau 800 Jahren wurden die Herren von Werdeck erstmals urkundlich

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4048 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00