Hohenlohe-Franken

Röttinger Gauvolksfest Neue Kollektionen vorgestellt / Noch Luft nach oben beim Bier-Umsatz

Viel Beifall für Modenschau

Archivartikel

Röttingen.Erstmals, seit der Einführung der Modenschau vor über zwanzig Jahren, blieben in diesem Jahr zahlreiche Plätze im Festzelt unbesetzt. Dabei feierte Niederle-Groh-Mode und -Sport aus Igersheim ein Jubiläum, die zehnte in Folge. Die meist örtlichen Models, zwischenzeitlich schon mit viel Routine, zeigten unter der Moderration von Weinprinzessin „Anna I.“ und Dr. Michael Gura die kommende Herbst- und Wintermode, unter anderem auch von Häusern wie Taifun oder Gerry Weber. Zu den Kollektionen von Freizeitkleidung mit viel Gelb oder Rot, bis zum feinen Zwirn, dem langen Schwarzen, zeigten die Igersheimer erstmals auch die entsprechenden Schuhe dazu.

Dem Beifall nach zu urteilen, ist dies bei den Besuchern sehr gut angekommen und sie hoffen, dass die Modenschau kein „Auslaufmodell“ wird.

Nicht mehr so euphorisch wie noch vor Festbeginn zeigte sich Festwirt Egerer. Scherzhaft meinte er, „Ich verleihe eigentlich Bierzelte und keine Wasserzelte“, denn Mineralwasser musste er nachbestellen, aber Bier nicht. Richtig zufrieden zeigte er sich mit dem Umsatz lediglich am Samstag. An den anderen Tagen gebe es sowohl beim Bierumsatz noch Luft nach oben. Da er im nächsten Jahr voraussichtlich einiges ändern will, freut auch er sich auf das Hundertste 2021. Krönender Abschluss waren wieder mal die „Original Taubertaler Musikanten“. Sie sorgten für Stimmung pur, die nur durch das farbenprächtige, dem wohl bisher schönsten Großfeuerwerk, unterbrochen wurde. brun