Hohenlohe-Franken

Diak Schwäbisch Hall

Treppenlauf für guten Zweck

Schwäbisch Hall.Der vierte Diak-Benefiz-Treppenlauf des Diakonie-Klinikums findet am Montag, 15. Juli, ab 18 Uhr statt. Dabei gilt es, mehr als 394 Stufen auf 17 Stockwerken durch das Klinikum zu laufen. Rund 65 Höhenmeter sind zu bewältigen. Ob der Rekord aus dem Vorjahr, 2.43 Minuten in diesem Jahr erneut gebrochen wird, es bleibt spannend. Seit vier Jahren ist der Diak Treppenlauf fester Bestandteil der deutschlandweiten Cupwertung bei Treppenläufen. Neben 18 anderen Städten, kann damit auch das Diakonie-Klinikum von der Towerrunning Germany Association die Zusage zur Towerrunning Germany Wertung, erhalten.

Um an der Wertung teilnehmen zu können, müssen die Läufer an mindestens vier Treppenläufen teilnehmen. Mit Chipwertung in der Startnummer, wird die Laufzeit ganz exakt erfasst - für Profiläufer geht es um wertvolle Punkte in der Gesamtwertung, für Hobbyläufer um den Spaß und eine genaue Selbsteinschätzung. Erstmals in diesem Jahr können Läufer auch als Staffel antreten.

Beginn ist um 18 Uhr, gestartet wird im 20 Sekunden-Takt. Jeweils die drei Besten Läufer unter den Frauen, Männern und Jugendlichen, werden in einer Siegerehrung von Diak-Geschäftsführer Michael Kilb und dem Ärztlichen Direktor und Chefarzt der Kardiologie, Dr. Lothar Jahn, ausgezeichnet. Die Einnahmen des diesjährigen Laufs gehen zu Gunsten der Kardiologie am Diak.