Hohenlohe-Franken

Haller Anlagencafé „Pierre Omer’s Swing Revue“ spielt live am Freitag, 8. Juni

Spannendes Geschenk zum Fünfjährigen

Schwäbisch Hall.Swingender Jazz, Gypsy Swing, Jive und die Sounds von Harlem und New Orleans: Es wird verrucht und verwegen, wenn Pierre Omer seine Swing Revue startet. Das Konzert mit den Großmeistern des coolen Sounds aus der Schweiz beginnt am Freitag, 8. Juni um 21 Uhr. Das Anlagencafé-Team macht damit sich und seinen Gästen ein besonderes Geburstagsgeschenk – das Anlagencafé gibt es unter seinen jetzigen Betreibern seit fünf Jahren.

Anknüpfen an Lebenden

Anfang 2013 war es, als Pierre Omer in Christoph Gantert (Trompete/ Gesang), Jean-Philippe Geiser (Kontrabass/ Gesang) und Julien Israelian (Schlagzeug/Perkussion) Musiker fand, die seine Liebe zur Swing-Musik teilten. Schnell war eine Band gegründet: Pierre Omer’s Swing Revue. Mit dunkler Stimme singend und ausgerüstet mit einer coolen Django-Swing-Jazz-Gitarre, einem Gipsy-Akkordeon und einem Fats-Waller-Piano lehnt sich Pierre Omer in seiner Musik an die Swing-Ära der 1930er- und 1940er-Jahre an. Er pfeffert diese aber mit dem Teenage-Revolution-Groove der 80er und im Geist von Nick Cave und dem Gun Club.

Die geschniegelte Band mit der Punk-Attitude eroberte sich schnell einen legendären Ruf und spielte auf Festivals und in Swing-Tanzschulen, vom grassierenden Electro-Swing-Fieber angesteckt. pm