Hohenlohe-Franken

Schienenkorridor Stuttgart – Nürnberg Interessengemeinschaft tagte / Ausbau des Schienennetzes als zentraler Baustein

Schwäbisch Hall als neues Mitglied aufgenommen

Archivartikel

Schwäbisch Gmünd.Die Interessengemeinschaft für den Schienenkorridor zwischen Stuttgart und Nürnberg möchte einen stabilen und vertakteten Fernverkehr, der stündlich zwischen Stuttgart und Nürnberg alternierend auf Murrbahn sowie Rems- und Jagstbahn verkehren soll. Dies sagte der Sprecher der Interessengemeinschaft, Landrat Klaus Pavel, anlässlich einer Mitgliederversammlung der Interessengemeinschaft in

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2672 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00