Hohenlohe-Franken

Trickbetrüger am Telefon

Nicht ins Gespräch verwickeln lassen

Archivartikel

Hohenlohekreis.Im gesamten Hohenlohekreis waren am Montag so genannte falsche Polizeibeamte am Telefon und versuchten, überwiegend ältere Menschen zu betrügen. In einem Fall aus Kupferzell meldeten sich die Betrüger als Polizei Künzelsau, die Angerufene legte sofort auf.

Immer wieder, oft auch tagelang, kommt es nach Angaben der Polizei zu betrügerischen Anrufen, bei welchen sich die Betrüger als Beamte oder Verwandte der Angerufenen ausgeben. Um sich vor der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamten“ zu schützen, weisen das LKA Baden-Württemberg und das Polizeipräsidium Heilbronn darauf hin, dass die Polizei niemals unter dem Polizeinotruf 110 anruft. Man soll sich am Telefon nicht unter Druck setzen lassen, sondern den Hörer auflegen.

Bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen sollte man misstrauisch werden und die 110 wählen. Man soll auf keinen Fall die Rückruftaste benutzen, da man sonst wieder bei den Tätern landet. Außerdem soll man am Telefon nicht über die persönlichen und finanziellen Verhältnisse sprechen.