Hohenlohe-Franken

Stadtverwaltung Künzelsau Amtsblatt wird eingestellt / Tageszeitung publiziert Mitteilungen künftig auf monatlicher Seite

Nahezu alle Haushalte im Stadtgebiet erreichen

Archivartikel

Künzelsau.Welche Themen und Projekte die Stadtverwaltung Künzelsau beschäftigen, wird ab dem kommenden Jahr auf einer „Künzelsauer Seite“ in der Hohenloher Zeitung präsentiert.

Jeden Monat wird die Stadtverwaltung künftigeine ganze Zeitungsseite nutzen, um über Aktuelles zu berichten. Gleichzeitig wird die Herausgabe des Amtsblattes „Künzelsauer Nachrichten“ zum 31. Dezember eingestellt. Die städtische Homepage und die Facebook-Seite werden weiterhin nah am Geschehen sein. „Es bedarf keiner Statistiken und Bewertungen, es ist täglich in unserer Umgebung zu erkennen“, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung: Nachrichten werden über Smartphones, Tabletts – eben online – von einem großen Teil der Bevölkerung abgerufen. Gedruckte Amtsblätter ringen um Abonnenten und erreichen im Fall des Künzelsauer Amtsblatts nicht die gesamte Bevölkerung. Deshalb setzt die Stadtverwaltung in Zukunft auf die Verbreitung ihrer Nachrichten in der Hohenloher Zeitung (HZ) und in der kostenfreien Ausgabe der Hohenloher Zeitung extra, die auch Haushalte ohne Abonnement erhalten. So könnten nahezu alle Haushalte im Stadtgebiet und im Altkreis Künzelsau erreicht werden. Auch im Rathaus können die gedruckten Veröffentlichungen abgeholt werden. Die Seite ist keine nachrichtlich-redaktionelle Publikation der Zeitung, sondern ein „Auftragsprodukt“ der Stad, heißt es von Seiten der HZ.

Berichte von Vereinen, Kirchen, Institutionen, die über eine reine Terminankündigung hinausgehen, dürften nach aktuellen Gerichtsurteilen nicht in Amtsblättern veröffentlicht werden, so die Verwaltung. Die Rechtslage war ein weiterer Grund, das Amtsblatt zum Jahresende aufzugeben. Amtliche Bekanntmachungen werden rechtswirksam im Internet und der Hohenloher Zeitung veröffentlicht und sind ausgedruckt auch im Rathaus erhältlich. Die Änderung der Satzung über die Form der öffentlichen Bekanntmachung hat der Künzelsauer Gemeinderat am vergangenen Dienstag einstimmig beschlossen. mrz/stv