Hohenlohe-Franken

Polizeibericht Rund 17 000 Euro Schaden

Maishäcksler verliert Rad

Archivartikel

Kirchberg.Ein 31-Jähriger befuhr am Sonntag um 16 Uhr mit seinem 20 Tonnen schweren Maishäcksler die L 1041 von Lobenhausen in Richtung Kirchberg.

Am Beginn einer Steigungsstrecke lösten sich nacheinander sämtliche Radbolzen des linken Vorderrades, so dass sich das Rad letztendlich komplett vom Fahrzeug löste. Der Maishäcksler rutschte daraufhin über die Fahrbahn und kam im gegenüberliegenden Straßengraben zum Stillstand.

Feuerwehr im Einsatz

Hierbei wurde nach Angaben der Polizei an dem Maishäcksler der Tank aufgerissen, so dass etwa 100 Liter Dieselkraftstoff ausliefen. Die Feuerwehren Kirchberg und Gaggstatt waren mit drei Fahrzeugen und 14 Personen im Einsatz. Ebenso kamen ein Mitarbeiter des Landratsamtes sowie ein Arbeiter der Straßenmeisterei vor Ort. Die L 1041 musste zur Bergung des Maishäckslers mehrere Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 17 000 Euro.