Hohenlohe-Franken

Freilandmuseum Wackershofen Alte Landmaschinen und mehr

Landluft und Landduft

Wackershofen.Ein besonderer Aktionstag mit vielen Programmpunkten findet am Sonntag, 13. Oktober, im Hohenloher Freilandmuseum statt.

Spannende Einblicke in die Zeit der Groß- und Urgroßeltern bieten die Mitglieder des „Technikteams Hohenloher Freilandmuseum“, die mit alten Landmaschinen an vielen Stellen im Freilandmuseum im Einsatz sein werden.

Aber es wird in diesem Jahr auch einen thematischen Schwerpunkt geben: Die Düngung. Ein historischer Allgaier-Schlepper mit altem Güllefass wird in Aktion treten. Die Themen Landluft und Landduft sollen der Öffentlichkeit näher gebracht werden um zu zeigen, wie es in der Landwirtschaft früherer Zeiten zuging. Eine Auswahl an Fässern wird in der Ochsenweide ausgestellt, vom Holzfass bis zum aktuellen Güllefass mit fast 20 000 Litern und passendem Fahrzeug. Der über Jahrhunderte als wichtigster Dünger eingesetzte Stallmist wird bei gutem Wetter mit Pferdegespann mit Miststreuer auf dem Feld verteilt.

Auch beim Dreschen, bei der Arbeit mit der Bandsäge, beim Pflügen, Motorsägen, beim Transport von Langholz und beim Pressen von Most können die Besucher dabei sein. Wie aus Getreide Mehl, Dunst und Schrot entstehen und wie Baumstämme mit Wasserkraft gesägt werden, wird in der Mühle Laun zum Erlebnis. Das „Mühlenteam“ wird die über 150 Jahre alte Mühlentechnik zum „Leben erwecken“. pm