Hohenlohe-Franken

Statt Jacobimarkt

Krämer-Stände auf vier Plätzen

Archivartikel

Schwäbisch Hall.Aufgrund der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie kann der Jakobimarkt in Schwäbisch Hall in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden: Der Vergnügungspark auf den Kocherwiesen in Steinbach entfällt, ebenso der verkaufsoffene Sonntag am 26. Juli.

Der Krämermarkt findet jedoch mit verändertem Konzept statt. Die rund 100 Marktstände verteilen sich in diesem Jahr auf vier Bereiche in der Innenstadt: auf dem Haalplatz, dem Unterwöhrd, in der Schwatzbühlgasse und dem Froschgraben.

Auf dem Krämermarkt werden auch in diesem Jahr von Samstag bis Montag allerlei Textilien, Leder- und Strickwaren, Haushalts- und Korbwaren sowie Reinigungs-, Pflege-, Kosmetikmittel und vieles mehr angeboten. Geöffnet hat der Krämermarkt am Samstag, 25. Juli, und am Montag, 27. Juli von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 26. Juli, von 11 bis 18 Uhr. Am Sonntag ist zudem die Innenstadt für Verkehr gesperrt. stv