Hohenlohe-Franken

Nachruf

Hermann Mohr mit 83 Jahren gestorben

Archivartikel

Röttingen.Nach kurzer schwerer Krankheit ist der ehemalige Röttinger Busunternehmer Hermann Mohr im Alter von 83 Jahren gestorben. Mohr machte sich im September 1969 zusammen mit Ehefrau Brunhilde, als eine der ersten Frauen mit Busführererschein, selbstständig. Bis ins hohe Alter chauffierte er mit Sohn Philipp seine Fahrgäste durch ganz Europa. Die Geschäftsaufgabe erfolgte 2015.

Der lebenslustige „Bongo“ wie er überall liebevoll genannt wurde, hatte auch stets ein offenes Ohr für die örtlichen Vereine. Nicht nur, dass er fast bei jedem Verein Mitglied war oder diesen finanziell unterstützte. Er war auch beim TSV Röttingen mehrere Jahre stellvertretender Vorsitzender und dem Gewerbeverein stand er vier Jahre als Vorsitzender vor.

Im Stadtrat vertrat er von 1978 bis 1984 die Interessen der Bürger Röttingens. Hermann Mohr hinterlässt neben Ehefrau Brunhilde zwei erwachsene Kinder. Die Beerdigung ist am Dienstag, 16. Juni, um 14 Uhr in Röttingen. brun/Bild: Brunecker