Hohenlohe-Franken

Hohenloher Freilandmuseum Pfarrer-Mayer-Jahrestag

Hauptwerk als Faksimile-Neudruck

Archivartikel

Wackershofen.Pünktlich zum 300. Geburtstag des bedeutenden Agrarwissenschaftlers und Gelehrten Johann Friedrich Mayer, der 53 Jahre, von 1745 bis 1798, Pfarrer in Kupferzell gewesen ist, veröffentlicht das Hohenloher Freilandmuseum Mayers schriftliches Hauptwerk als Neudruck.

Unter den 37 Publikationen, die Mayer verfasst hat, kommt dem „Lehrbuch für die Land- und Haußwirthe“ eine herausragende Bedeutung zu. Auf mehr als 300 Seiten gibt der Autor Ratschläge für beinahe alle Lebenslagen, weit über den im Titel formulierten Anspruch hinaus.

Literarisches Zeitfenster

Das Buch ist ein Spiegel der Zeit, Mayer zählt zu den im 18. Jahrhundert fortschrittlichen Denkern, so manche seiner Überlegungen und Überzeugungen überraschen heutige Leser aufgrund deren Aktualität bis zum heutigen Tag. Das Buch ist ein Fenster in eine Zeit, in der das tägliche Leben der Menschen so ganz anders gewesen ist als heute, aus der heraus es aber dennoch Brücken in die heutige Zeit gibt, die wir, vielleicht unbewusst, in vielerlei Hinsicht beschreiten. So wurden viele Weichen, sei es auf agrarwirtschaftlichem, gesellschaftlichem oder naturwissenschaftlichem Gebiet, in Mayers Lebenszeit gestellt.

Präsentation im Museum

Das 1773 in Nürnberg erschienene Buch ist ab Samstag, 21. September, Johann Friedrich Mayers 300. Geburtstag, im Hohenloher Freilandmuseum erhältlich.

Eine öffentliche Präsentation des gebundenen, faksimilierten Bandes findet mit Leseproben am Vorabend des Geburtstages, am Freitag, 20. September um 17 Uhr in der Scheune aus Bühlerzimmern im Hohenloher Freilandmuseum statt. Zu dieser Gelegenheit wird der Band vergünstigt angeboten.

Am Samstag, 21. September folgt um 15 Uhr, ebenfalls in der Scheune aus Bühlerzimmern, der Vortrag von Museumsleiter Michael Happe: „Pfarrer J. F. Mayer und die Landwirtschaft des 18. Jahrhunderts“, zu dem Interessierte eingeladen sind.