Hohenlohe-Franken

Hochschule Ansbach Rat mit drei neuen Mitgliedern

Gremium nimmt Arbeit auf

Archivartikel

Ansbach.Nach der offiziellen Ernennung durch den Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, nimmt der neue Hochschulrat der Hochschule Ansbach mit einer ersten Sitzung am 26. November seine Arbeit auf. Neu in dem zehnköpfigen Gremium sind Dr.-Ing. Simon Amesöder (Geschäftsführer der RF Plast, Gunzenhausen), Christine Rothe (Geschäftsführerin der Constantin Film Produktion, München) und Siegfried Schneider (Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, München).

Für eine weitere Amtszeit berufen wurden Prof. Dieter Kempf (Präsident Bundesverband der Deutschen Industrie), Gabriela Gottwald (Geschäftsführerin Bayerische BauAkademie, Feuchtwangen), Susanne Lang (Geschäftsführende Gesellschafterin Mekra Lang, Ergersheim), Alfons Loos (Geschäftsführer HL-Studios, Erlangen), Susanne Oppel (Geschäftsführende Gesellschafterin Firmengruppe Oppel, Ansbach), Doris Schüller-Heller (Gesellschafterin Schüller Möbelwerk, Herrieden) und Dr. Gerhard Walther (Vorstandsvorsitzender VR-Bank Mittelfranken West, Ansbach/ Rothenburg). Der Hochschulrat der Hochschule Ansbach setzt sich aus zehn Mitgliedern des Senats sowie zehn Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und beruflicher Praxis zusammen. pm