Hohenlohe-Franken

Unfall Landwirtschaftliche Fräse gegen Auto

Fahrbahn war nicht breit genug

Rothenburg.Gegen 18.10 Uhr am Montag, kam es auf der Leuzenbronner Straße im Begegnungsverkehr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anbaugerät.

Ein 68-jähriger Landwirt hatte eine Bodenfräse an seinem Traktor angebaut und fuhr Richtung Leuzenbronn. Auf der schmalen Straße kam ihm eine 28-jährige Autofahrerin entgegen. Beim Vorbeifahren blieb der Pkw an dem Arbeitsgerät hängen und riss sich die linke Fahrzeugseite stark auf. Verletzt wurde niemand.

An dem Pkw entstanden rund 5000 Euro, an der Bodenfräse 200 Euro Sachschaden. Beide Fahrzeugführer musste der Vorwurf gemacht werden, dass sie ihre Geschwindigkeit nicht der gegebenen Gefahrensituation angepasst hatten.

Wenn eine Fahrbahn nicht breit genug ist, dass sich Fahrzeuge nicht gefahrlos passieren können, so haben Fahrzeugführer ihre Geschwindigkeit deutlich zu reduzieren, nötigenfalls müssen sie anhalten, damit kein Schaden entstehen kann. pol