Hohenlohe-Franken

Am 2. August Konzert in der Reihe „musica solidar“ im Fränkischen Spitalmuseum Aub / Jungen Menschen ein Podium bieten

Ein Mann, drei Instrumente und sechs Solosuiten von Bach

Archivartikel

Aub.Auf der Spitalbühne des Fränkischen Spitalmuseums Aub findet am Sonntag, 2. August, um 20 Uhr ein Konzert der Reihe „musica solidar“ statt. Es musizieren bei freiem Eintritt Florian Meierott und Seeko van Schwartzenberg. Das Motto lautet „Ein Mann, drei Instrumente, sechs Suiten“: die Solosuiten von J. S. Bach.

Der Geiger Florian Meierott widmet sich den Solosuiten , die an musikalischer Tiefgründigkeit und an Ausdruck nicht zu überbieten sind.

Meierott beschäftigt sich seit seiner Jugend mit der Instrumentalmusik des Thomaskantors. In diesem Konzert wird er seine eigene Bearbeitung der Werke auf drei verschiedenen Instrumenten vorstellen: der Violine, der Viola und der Viola pomposa. Die Corona-Krise ist nicht nur im materiellen Sinne für Kunst, KünstlerInnen dramatisch, sondern auch für die Nachwuchsförderung. Wenn junge Leute keine Gelegenheit haben sich in Auftritten auszuprobieren und auch zu präsentieren, verlieren sie bald die Motivation. „Schon jetzt werden wir eine deutliche Delle in der jungen Musikergeneration erleben. Deswegen möchte ich mich sehr dafür einsetzen, jungen Leuten ein Podium zu geben, vor „richtigen“ Menschen und nicht nur im anonymen Internet aufzutreten“, so Florian Meierott. Einer von ihnen ist der junge Cellist Seeko van Schwartzenberg. Er wird die Gelegenheit erhalten zu zeigen, dass das Feuer für Klassik in ihm brennt. jow