Hohenlohe-Franken

Schwäbisch Hall Konzertkreis „Triangel“ legt Kulturprogramm „Kabarett und Co“ für 2019/2020 vor

Der selbst erklärte „Staatsfreund Nr. 1“ zu Gast

Archivartikel

Schwäbisch Hall.Der Konzertkreis Triangel präsentiert gemeinsam mit dem städtischen Kulturbüro die neue Kabarett & Co-Saison in Schwäbisch Hall. Kabarett- und Comedyabende sowie Konzerte stehen auf dem Programm:

Am Donnerstag, 17. Oktober, besucht einer der bekanntesten und populärsten Kabarettisten und Schauspieler den Neubausaal in Schwäbisch Hall: Der Wiener Josef Hader steht mit „Hader spielt Hader“ erstmals auf der Haller Bühne.

Es geht hochkarätig weiter im Programm: der in Hamburg lebende schwedische Pianist Martin Tingvall, der aktuell auf Platz 1 in den deutschen Jazz-Charts steht, präsentiert am 16. November in der Hospitalkirche sein neues Album „The Rocket“ – passend zum Jubiläumsjahr der ersten Mondlandung.

Am 23. November bieten „Helge und das Udo“ im Neubausaal kompetente Komik: Eine Mischung aus Anspruch und Unfug, aus Handwerk und Blödsinn, aus Anarchie und Präzision. „Läuft“ ist das mittlerweile sechste Programm von Helge Thun und Udo Zepezauer.

„Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“ ist Timo Wopp am 7. Dezember in der Hospitalkirche. Er zieht mannhaft und voll scharfsinniger Selbstironie in den Kampf um seine komödiantische Daseinsberechtigung und jagt sein Publikum dabei über neue, noch nicht plattgetrampelte Comedypfade.

„Triosence“ steht seit 20 Jahren für virtuose, mitreißende Jazzklänge. Am 11. Januar 2020 bringen die drei Musiker in der Hopitalkirche den Jazz zum Funkeln: Pianist Bernhard Schüler ließ sich für das neue Album „Scorpio Rising“ von den Sternbildern inspirieren. Gemeinsam mit Omar Rodrigues Calvo am Bass und Tobias Schulte am Schlagzeug gestaltet er einen Sound zwischen European Jazz, brasilianischen und arabischen Rhythmen und Melodien.

Weiter im Programm geht es mit Abdel Karim, der sich oft selbst gefragt hat, was er eigentlich ist: ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher? Fest steht: Er ist „Staatsfreund Nr. 1“! Mit seinem zweiten Soloprogramm kommt er nun am 6. Februar in den Neubausaal.

Deutsch-türkischer Kulturclash ist am 24. April in der Hospitalkirche geboten: „Glücklicher Türke aus Bodenhaltung“ heißt Serhat Dogans drittes Soloprogramm.

Über die Grenzen von Zeit, Politik und Religion hinweg: Zum Abschluss der Reihe Kabarett & Co verbinden sich Quadro Nuevo und die Cairo Steps am 23. Mai im Neubausaal zum Projekt „Flying Carpet“. Das mehrfach mit dem Echo ausgezeichnete Ensemble Quadro Nuevo und die Sufi-Weltmusik-Formation Cairo Steps begegnen einander in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation.

Programm erhältlich im Kulturbüro, Telefon 0791/751-382, kulturbuero@schwaebischhall.de. Tickets im Vorverkauf: Tourist-Information, Telefon 0791/751-600.