Hohenlohe-Franken

Schrozberger Bürgergremium billigt neue Pläne Kosten liegen bei 1,77 Millionen Euro / Bürger zu Eigenleistungen aufgerufen

Das neue Freibad soll größer werden

Archivartikel

Wenn schon, denn schon: Das Schrozberger Stadtparlament hielt sich an dieses Motto - und genehmigte einmütig die Planung für ein größeres Freibad.

Schrozberg. Auf der Basis des erfolgreichen Bürgerentscheids im Januar hat das Ingenieurbüro von Gerhard Richter und Jochen Rausenberger aus Gerlingen ein neues Freibad zum Kostenpunkt von rund 1,6 Millionen Euro konzipiert - das Becken wäre

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2894 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00