Hohenlohe-Franken

Kreuzgangspiele Feuchtwangen „Alles ist in der Schwebe“, sagt Intendant Johannes Kaetzler / „Hoffnung auf positive Zukunft“

„Bereiten uns auf die Saison vor“

Feuchtwangen.„Startklar: Die Festspiele bereiten sich auf die Saison vor“, so schreiben die Kreuzgangspiele Feuchtwangen in ihrer aktuellen Pressemitteilung.

Gerade finde im Kreuzgang der Aufbau für die Festspielsaison 2020 statt, die am 10. Mai beginnen soll. Bereits Anfang der Woche sei die Traverse mit Scheinwerfern aufgebaut worden, derzeit folgten der Aufbau der Bühne und in der kommenden Woche die Installation der Zuschauertribüne.

Auch im Nixel-Garten gingen die Vorbereitungen für die Eröffnung der Theatersaison weiter. „Alles läuft auf Hochtouren – wie immer um diese Zeit. Nur eines ist in diesem Jahr anders: Wir wissen noch nicht, ob und in welcher Form gespielt werden kann“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Kreuzgangspiele sind Feuchtwangens traditionsreiches Freilichttheater. Seit über 70 Jahren findet im Herzen der Altstadt, im Kreuzgang eines ehemaligen Benediktinerklosters, hochkarätiges Theater statt.

Im vergangenen Sommer wurde zudem eine zweite Spielstätte im Nixel-Garten an der historischen Stadtmauer eröffnet. „Alles ist in der Schwebe,“ sagt Intendant Johannes Kaetzler, „doch im Moment sind wir verpflichtet, uns vorzubereiten.“

Dass der Aufbau stattfindet und dass alle Vorarbeiten laufen, hat für das Theater etwas mit Hoffnung zu tun – Hoffnung auf einen guten Ausgang der aktuellen Krise und Hoffnung auf eine positive Zukunft, Hoffnung auf eine besondere Kreuzgang-Saison, in der in welcher Form auch immer, Theater gespielt werden kann.

Selbstverständlich steht auch für die Kreuzgangspiele die Gesundheit im Vordergrund. Die Verantwortlichen empfinden ein hohes Verantwortungsbewusstsein, so dass tägliche telefonische Absprachen und ein genaues Beobachten der Lage zum Tagesgeschäft gehören. Die Kreuzgangspiele richten sich in allem nach allen Vorgaben aus der Politik und von den zuständigen Behörden.Dennoch hofft man, dass es auch im kommenden Sommer Theater in Feuchtwangen geben wird. Man sei flexibel und werde auf jede Situation reagieren können.

Gleichzeitig hofft man auf das Wohlwollen und die Solidarität des Publikums. Aktuelle Informationen zu den Festspielen gibt es unter Telefon 09852/90444, per Mail an mail@kreuzgangspiele.de und auf der Internetseite www.kreuzgangspiele.de sowie auf Facebook.