Hohenlohe-Franken

Kino „Klappe“ in Kirchberg bekommt Spitzenpreis

33 000 Euro vom Land erhalten

Kirchberg.Aufgrund der schwierigen Situation der Filmtheater in der Corona-Pandemie erhöht das Land Baden-Württemberg das Gesamtbudget für die jährlichen Kinoprogrammpreise auf insgesamt rund 1,1 Millionen Euro.

Das teilte das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg mit. Das Geld geht in diesem Jahr an 65 Kinos im ganzen Land.

Herausragendes Programm

Der mit 33 000 Euro dotierte Spitzenpreis für ein „herausragendes Jahresfilmprogramm“ geht an die Betreiber des Arthousekinos „Klappe“ in Kirchberg.

Die Jury begründete ihre Auszeichnung so: „Seit 1998 lädt das Kino die Menschen aus der Region zu anspruchsvollen Filmvorführungen und großartigen Veranstaltungen mit Gästen ein. Der vollständige Name des Kinos ,Klappe, Kino, Kultur, Kneipe‘ ist Programm.“ Rund 7000 Menschen kommen jährlich in den mit 86 Plätzen fast noch familiären Betrieb.

Auch die Grünen-Landtagsabgeordnete Jutta Niemann gratulierte dem Kino „Klappe“ zum Spitzenpreis.

Die Politikerin wörtlich: „Es ist ein Kino mit außerordentlichem Flair. Film, Kultur und gemütliches Zusammensein gehen hier Hand in Hand.“