Hohenlohe-Franken

Bei Hausdurchsuchung

22-Jähriger beißt Polizisten in Hand

Archivartikel

Schillingsfürst.Bei einer Wohnungsdurchsuchung griff ein 22-Jähriger am Dienstag die Einsatzkräfte tätlich an. Drei Polizeibeamte wurden zum Teil erheblich verletzt. Gegen 11 Uhr sollte bei dem Tatverdächtigen auf richterliche Anordnung ein Mobiltelefon in einem anderen Verfahren sichergestellt werden. Da der 22-Jährige die Herausgabe verweigerte, musste das Handy beschlagnahmt werden. Hierbei leistete der Mann massiv Widerstand, sodass sich drei Beamte Prellungen und Schürfwunden zuzogen. Ein 27-jähriger Beamter wurde so heftig in eine Hand gebissen, dass er krankenhausärztlich behandelt werden musste – er ist bis auf weiteres dienstunfähig. Im Zuge seiner vorläufigen Festnahme bedrohte der Mann die Einsatzkräfte mit dem Tode und beleidigte sie in übelster Weise. Gegen den 22-Jährigen, bei dem der Verdacht auf Drogenbeeinflussung bestand, wurden Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet. Der Tatverdächtige wurde bei der Widerstandshandlung leicht verletzt. pol