Höpfingen

Förderverein „Große Sporthalle Höpfingen“ Auf Initiative der ehrenamtlich Aktiven ist auch in diesem Jahr für ein breites Angebot und ein buntes Programm gesorgt

Skibasar und Weihnachtsmarkt sind Kult

Archivartikel

Höpfingen.Bereits zum 32. Mal veranstaltet der Förderverein „Große Sporthalle Höpfingen“ am Samstag, 30. November, seinen inzwischen legendär gewordenen Skibasar.

Aus kleinen Anfängen einer Ski-Tauschbörse, die ursprünglich in einem Schulsaal durchgeführt wurde, ist längst der bedeutendste Markt für gebrauchte und vor allem auch für neue Wintersportartikel und -bekleidung in der Region geworden.

Zum 22. Mal findet parallel dazu der Höpfinger Weihnachtsmarkt statt, ein Geheimtipp für viele Besucher in der Region.

Mit Unterstützung des Sportfachgeschäftes Hofmann aus Tauberbischofsheim ist es den ehrenamtlichen Aktiven des Fördervereins gelungen, in Höpfingen beim Skibasar immer wieder eine große Anzahl von Interessenten und ein breites Warenangebot zu aktivieren. Schon vor Jahren musste die Veranstaltung wegen des wachsenden Umfangs und Andrangs in einen Teil der großen Sporthalle verlegt werden.

Speziell für junge Familien ist dieser Skibasar eine willkommene Tausch- und Verkaufsmöglichkeit für anspruchsvolle Wintersportartikel. Ein profunder Skiservice und eine „Cafeteria“ locken in jedem Jahr eine steigende Anzahl von Kauf- und Besuchsinteressenten.

So wird der Höpfinger Skibasar für alle, die Wintersportartikel in gutem Zustand veräußern möchten, zu einer idealen Verkaufsplattform. Besonders attraktiv ist er dadurch, dass neben den gebrauchten Artikeln auch ein großes Sortiment an Neuwaren angeboten wird.

Gebrauchtes und Neues

Geboren wurde die Idee des Skibasars aus der gemeinnützigen Zielsetzung des Fördervereins, wonach alle Einnahmen, die der Verein erwirtschaftet, komplett der Gemeinde Höpfingen – ursprünglich für die Errichtung, jetzt für die Unterhaltung der großen Sporthalle – zur Verfügung gestellt werden.

Die Sporthalle wurde vor über 25 Jahren eingeweiht. Die Aktivitäten des Fördervereins sind heute Garant dafür, dass die Hallennutzung für alle Sportbegeisterten trotz der engen kommunalen Finanzen kostenfrei sichergestellt wird.

Der Höpfinger Weihnachtsmarkt, der parallel dazu stattfindet, erfreut sich ständig steigender Beliebtheit. Schon um 15 Uhr, wenn der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht die Jungen und Mädchen besucht und für jeden ein Präsent dabei hat, herrscht regelmäßig dichtes Gedränge.

Die Jugendkapelle des Musikvereins und die Chöre des Gesangvereins sorgen für stimmungsvolles Ambiente zwischen den zahlreichen vorweihnachtlich geschmückten Buden und Verkaufsständen.

Ein großes Angebot an Handarbeiten, Weihnachtschmuck und -Präsenten, angeboten von örtlichen Vereinen und Privatpersonen, dazu ein großes Spektrum an Ständen mit kulinarischen Schmankerln, machen das Besondere dieses Weihnachtsmarktes aus. Daneben locken eine große Weihnachtsausstellung in einem Teil der Sporthalle und in der Schule sowie die „Cafeteria“ die Besucher. Bis zum späten Abend ist der Bereich um die Schule in der Jahnstraße so in jedem Jahr Treffpunkt von hunderten von Besuchern, die sich zum „kouschen“ einfinden und dem Markt so ein besonderes Flair verleihen.