Höpfingen

Bei der Gemeinderatssitzung Hinweise in Sachen „Corona“

Rathaus unverändert besetzt

Archivartikel

Höpfingen.Im Rahmen des Gemeinderatssitzung am Montag gab es von Bürgermeister-Stellvertreter Helmut Häfner und Hauptamtsleiterin Lisa Bender Hinweise zum Thema Corona-Virus.

Es greife ab sofort die Verordnung, laut der Sporthallen und Sportstätten sowie kulturelle Einrichtungen wie auch die Bücherei, die Schulen, Kindergärten und das Familienbad vorläufig geschlossen bleiben. Und auch der Betrieb von Gast- und Vergnügungsstätten könne durchaus eingeschränkt werden.

Weiterhin werde das Höpfinger Rathaus zwar vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossen, bleibe jedoch unverändert besetzt. Wie Helmut Häfner informierte, sei die telefonische Erreichbarkeit zwischen 7 und 16 Uhr durchgehend gewährleistet; die Vereinbarung von Terminen sei auch weiterhin möglich.

„Wichtig ist, dass niemand den Kopf in den Sand steckt“, betonte Häfner und gab bekannt, dass auch Sitzungen weiterhin stattfinden, um wie bisher wichtige Entscheidungen des alltäglichen Lebens – längst nicht nur bezogen auf Corona – im Plenum treffen zu können.

Großes Lob fand in eigener Sache auch die Aktion des TSV Höpfingen, für ältere und schwache Menschen Einkaufs- und Botengänge zu übernehmen: „Eine absolut vorbildliche Geste der Menschlichkeit und des Zusammenhalts, der Höpfingen auszeichnet“, freute sich Helmut Häfner. ad